Flaschen reinigen: so werden Glasflaschen und Co. garantiert sauber

0
(0)

Wie werden wiederverwendbare Trinkflaschen am besten gereinigt? Wir zeigen dir in diesem Beitrag unsere Tipps & Tricks, wie du deine Flasche gründlich reinigen kannst.

Inhalt:

Warum regelmäßig Trinkflaschen reinigen?

Nicht alle Trinkflaschen sind spülmaschinenfest. Jene mit Prints sollten gar nicht oder nur selten in der Spülmaschine gereinigt werden, da sich der Aufdruck sonst löst oder an Farbintensität verliert. Außerdem können sich Beschichtungen lösen oder das Material wird durch die mechanische Reinigung beschädigt.

Damit jedoch deine Trinkflasche nach häufiger Nutzung nicht unangenehme Gerüche annimmt und sich Schmutz oder gar Schimmel ablagert, musst du sie regelmäßig reinigen. Je nach abgefüllten Flüssigkeiten, reicht bereits ausspülen mit warmem Wasser völlig aus.

Trinkflasche Edelstahl
Zwischendurch reicht es auch die Flasche gründlich auszuspülen.

Bei Säften oder anderen Getränken mit Geschmack solltest du deine Trinkflasche je nach Eignung in der Spülmaschine oder mit einer Flaschenbürste gründlich reinigen, damit keine Ablagerungen entstehen. Eine gründliche und regelmäßige Reinigung ist aus gesundheitlichen und hygienischen Gründen wichtig, egal ob es sich um Trinkflaschen aus Glas, Kunststoff, Edelstahl oder Aluminium handelt.

Wie kannst du deine Trinkflasche am besten reinigen?

Die Grundreinigung ist ganz einfach: dazu einfach einen Spritzer Spülmittel und heißes Wasser in die Flasche füllen und kräftig schütteln. Allerdings ist es bei Säften & Co damit nicht getan. Dabei wird eine weiche Flaschenbürste benötigt, um mögliche Rückstände vollständig zu entfernen.

Je nachdem wie deine Flasche konstruiert ist, musst du sie komplett zerlegen, damit auch alle Einzelteile gründlich gereinigt werden können. Mit unseren folgenden Tipps & Tricks wird deine Trinkflasche perfekt sauber.

Tipp #1: Heißes Wasser & Spülmittel

Die einfachste Art der Reinigung sind heißes Wasser & Spülmittel. Diese Kombination beseitigt die meisten Verschmutzungen und alltägliche Rückstände. Fülle deine Trinkflasche je nach Volumen knapp über die Hälfte mit heißem Wasser auf und füge eine Spritzer Spülmittel dazu. Anschließend kräftig schütteln.

Sofern die Rückstände nicht hartnäckig oder eingetrocknet sind, ist die Flasche danach sauber. Im schlimmsten Fall kannst du sie auch über Nacht stehen und die Reinigungslösung mehrere Stunden einwirken lassen. Danach gründlich mit klarem Wasser ausspülen!

Tipp #2: Eine weiche, aber kräftige Flaschenbürste

Flaschenbürsten sind für eine manuelle, aber gründliche Reinigung deiner Trinkflasche unverzichtbar. Egal ob deine Trinkflasche aus Glas, Kunststoff oder Edelstahl ist – es muss eine weiche Flaschenbürste sein. Mit kratzigen Bürsten beschädigst du die Oberflächen.

Tipp

Bei hartnäckigen oder eingetrockneten Verschmutzungen hilft es auch, die Flasche über Nacht stehen zu lassen und am nächsten Tag mit einem Schuss Scheuermittel die Ablagerungen zu entfernen.

Besonders bei schmalen Trinkflaschen profitierst du von einer langen, schmalen Flaschenbürste. Damit kannst du sie bis ins letzte Eck gründlich und vor allem hygienisch rein bekommen. 

Je nach Dimension deiner Flasche, wirst du womöglich verschiedene Flaschenbürsten benötigen. Zum Glück gibt es sie in diversen Ausführungen und wenn du gut darauf Acht gibst, dann sind sie auch lange haltbar.

Tipp #3: Mundstücke und Verschlüsse richtig reinigen

Ein guter Deckel bzw. ein gutes Mundstück lässt sich leicht zerlegen, damit du eine lückenlose und gründliche Reinigung vornehmen kannst. Das ist auch deshalb wichtig, damit keine Feuchtigkeits- oder Zuckerrückstände zurückbleiben.

Genau solche Ablagerungen bilden den perfekten Nährboden für Bakterien oder Keime, die wiederum die Schimmelbildung begünstigen. Besonders bei Gummidichtungen solltest du aufmerksam sein. Bevor du also alle Komponenten wieder ordnungsgemäß zusammenbaust, müssen diese zu 100% trocken sein!

Drehverschlüsse sind besonders einfach zu reinigen. Ablagerungen die schwer zu erreichen sind, kannst du mit einer alten Zahnbürste ganz einfach wegschrubben. Damit kommst du sogar zwischen die einzelnen Rillen der Dichtungsringe.

Welche Hausmittel sind zum Flaschen reinigen geeignet?

Die Vorratskammer ist oft mit einer Schatzkammer zu vergleichen. Darin befinden sich manchmal Schätze, die wahre Wunder vollbringen können. So kannst du z.B. Geschirrspültabs oder -pulver bei groben Verschmutzungen und Rückständen in deine Trinkflasche füllen, mit heißem Wasser aufgießen, ein paar Stunden einwirken lassen und dich anschließend über eine saubere Flasche freuen!

Weitere Hausmittelchen

1. Grobes Salz oder Reis

 Erst eine geringe Menge davon in die trockene Trinkflasche ohne Wasser einfüllen und kräftig schütteln. Anschließend heißes Wasser auffüllen, etwas warten und zwischendurch erneut schütteln. Reis & Salz sind ideal, um z.B. Ölfilme in der Flasche loszuwerden.

Grobes Salz
Ein Esslöffel grobes Salz in die Flasche geben.

Vorsicht: Auch wenn es eine bewährte Methode ist, solltest du sie nicht zu oft anwenden, da es sich um eine mechanische Reinigung handelt und Materialien dabei beschädigt werden könnten.

2. Gebissreiniger

Nicht nur die Dritten werden damit sauber! Zusammen mit warmem Wasser und der Bläschenbildung des Gebissreinigers lösen sich Verunreinigungen an der Oberfläche der Innenseite. Um den bestmöglichen Effekt zu erzielen, lasse die Lösung mehrere Stunden einwirken und spüle deine Flasche im Anschluss daran gründlich aus. Damit auch alle Reste lückenlos entfernt werden, kannst du mit einer Flaschenbürste den Feinschliff erledigen.

3. Essig & Säure

Kalkhaltiges Wasser hinterlässt lästige Kalkablagerungen. Mit einem altbewährten Haushaltsmittel, Essig oder Zitronensäure, kannst du diese ganz einfach und mühelos loswerden. Außerdem wirkt Essig wegen seines pH-Werts präventiv gegen Schimmel. Fülle heißes Wasser in deine Trinkflasche und füge ein bisschen Essig oder Zitronensäure hinzu. Anschließend solltest du die Flasche kräftig schütteln und sie samt der Flüssigkeit mehrere Stunden stehen lassen. Danach einfach die Flasche wieder gründlich ausspülen.

4. Backpulver

Alkalische und reinigende Eigenschaften machen Backpulver zum Universalhausmittel. Es bekämpft unangenehme Gerüche und wirkt erfolgreich gegen Kalkablagerungen und sogar bei verstopften Abflüssen. Auch deine Trinkflasche profitiert davon. Um sie wieder zum Strahlen zu bringen, schüttest du zwei Päckchen Backpulver in deine Flasche und füllst ca. ¾ Wasser hinzu. Anschließend das Gemisch über Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag gründlich ausspülen.

Achtung

Bevor du in die Haushaltstrickkiste greifst, checke die Produktbeschreibung auf besondere Reinigungs-Hinweise!

Wie kann ich am besten meine Glasflasche reinigen?

Je nach Material der Flasche gibt es besondere Hinweise, die du bei der Reinigung beachten solltest. Generell bei allen Arten von Trinkflaschen gilt, dass die Flaschenbürste weich und nicht kratzig sein darf, da sonst die Oberfläche beschädigt wird. Besonders bei Isolierflaschen ist hier Vorsicht geboten!

Isolierflasche
Achtung: einige Flaschen-Arten können nur von Hand gereinigt werden!

Grundsätzlich kannst du Glasflaschen in der Spülmaschine reinigen – solange sie keine aufwendigen Aufdrucke trägt. Bei zu häufigem Waschen in der Spülmaschine können sie an Farbintensität verlieren oder sich zur Gänze lösen. Dasselbe gilt für Beschichtungen – auch sie können durch häufige mechanische Reinigung beschädigt werden.

Verschlüsse & Co solltest du nicht der Spülmaschine reinigen. Dichtungen können porös werden und bei Bügelverschlüssen löst sich meist die Beschichtung.

FAQ zur Reinigung von Glasflaschen & Co.

Sehr heißes Wasser über 80 °C wirkt desinfizierend, wenn du die Flasche dabei für 1-2 Minuten hinlegst. Dieser Tipp gilt aber nicht für Kunststoffflaschen. Diese können unter Umständen bei so hohen Temperaturen porös werden und Glas kann springen.

Außerdem solltest du bei Verschlüssen und Dichtungen vorsichtig sein, da sie sich gegebenenfalls verformen und ihre Funktion nicht mehr voll erfüllen können. Aber es geht ja nicht darum, deine Trinkflasche zu sterilisieren, sondern lediglich Keime und Bakterien zu minimieren. Bevor du deine Flasche also desinfizierst, lies dir bitte vorab die Produktbeschreibung des Herstellers durch. Darin findest du alle notwendigen Informationen.

Sollte das nicht der Fall sein, steht dir bei allen namhaften Herstellern mit Sicherheit ein kundenfreundlicher Support zur Verfügung. Informiere dich dazu am besten auf der Website des Herstellers.

Ob deine Trinkflasche für die Spülmaschine geeignet ist, findest du in der Produktbeschreibung. Grundsätzlich sind alle Trinkflaschen aus Glas spülmaschinenfest. Lediglich bei Bügelflaschen solltest du den Verschluss abnehmen. Bedruckte Flaschen sollten die Spülmaschinen lieber meiden, da sich die Prints nach zu häufige Spülmaschinengängen lösen. Motivflaschen solltest du dann lieber von Hand reinigen.

Auch bei Thermosflaschen solltest du vorsichtig sein. Viele Hersteller geben an, dass ihre Modelle spülmaschinentauglich sind. Allerdings gibt es hier ebenfalls Ausnahmen. Manche sind innen mit einer speziellen Beschichtung versehen, die sich in der Spülmaschine lösen oder porös werden könnte. Deshalb gilt für solche Flaschen dasselbe wie bei Motivflaschen: lieber manuell mit einer weichen Flaschenbürste reinigen.

Egal wie schmutzig deine Flasche ist oder aus welchem Material sie besteht, sie wird mit dem gewählten Programm gereinigt. Heißes Wasser, chemische Reinigungsmittel und zusätzliches Reinigungssalz können deiner Trinkflasche erheblich zusetzen. Gerade das Geschirrspülsalz kann unschöne Kratzer hinterlassen.

Glasflaschen werden bei übermäßiger Reinigung in der Spülmaschine im Laufe der Zeit blind. Außerdem leiden Lacke und Beschichtungen darunter. Des Weiteren können in Öffnungen, Verschlüsse oder Fugen Schmutzreste zurückbleiben.

Grundsätzlich reicht es völlig aus, deine Trinkflasche mit Spülmittel zu reinigen. Allerdings helfen spezielle Reinigungstabletten bei klebrigen oder stark haftenden Verschmutzungen. Du kannst sie im Fachhandel wie z.B. in Sportgeschäften kaufen oder online erwerben.

Ihre Anwendung ist easy: einfach eine Reinigungstablette gemeinsam mit heißem Wasser in die Flasche füllen und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend bitte wie gewohnt die Flasche gründlich ausspülen, damit keine Reste der Reinigungstablette übrig bleiben.

Wenn du Mundstücke und Verschlüsse auch mit Reinigungstabletten sauber machen möchtest, einfach 1 Tablette in einem Schälchen mit heißem Wasser auflösen, das Mundstück oder den Deckel reinlegen und 15 Minuten einwirken lassen. Danach das Ausspülen nicht vergessen.

Auch hier weisen wir darauf hin, dass nicht alle Hersteller dieselben Pflegehinweise haben – deshalb bitte vorher die Anwendungsempfehlung in puncto Reinigung des Herstellers prüfen.

Fazit: Flaschen reinigen leicht gemacht

Unabhängig davon aus welchem Material deine Trinkflasche besteht, ist eine gründliche Reinigung nicht schwer. Mit dem passenden Equipment und einer gewissen Regelmäßigkeit geht das ganz schnell und vor allem ganz leicht.

Am besten du reinigst deine Trinkflasche direkt nach der Benutzung. Leichte Verschmutzungen lassen sich einfach mit heißem Wasser, Spülmittel und einer weichen Flaschenbürste entfernen. Bei gröberen Ablagerungen sowie hartnäckigen Verkrustungen hilft es bereits die Flasche mit Wasser und Spülmittel über Nacht stehen zu lassen.

Dein Vorratsschrank kann dir beim Trinkflaschen reinigen helfen: Reis, grobkörniges Salz oder Sand entfernen ölige oder schmierige Verschmutzungen im Handumdrehen. Um den Reinigungsprozess abzuschließen, denke bitte immer daran, die Flasche nach der Reinigung mit heißem Wasser auszuspülen, damit keine Reste des Spülmittels oder anderen Reinigungsmitteln übrigbleiben.

Gerald Bacher
Gerald Bacher

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind mir ein besonderes Anliegen. Wir versuchen in unserem Haushalt Plastik so gut wie möglich zu vermeiden und legen bei hochwertige Materialien bei Verpackungen und Trinkflaschen besonders großen wert.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?