Borosilikatglas: Eigenschaften, Vorteile und Fakten

Die Frage, warum Borosilikatglas so robust und hitzebeständig ist und welche besonderen Eigenschaften (u.a. im Hinblick auf die Verarbeitung in Trinkflaschen) es noch hat, erfährst du in diesem Beitrag.

Inhalt:

Was ist Borosilikatglas?

Glas ist doch Glas, oder? Im Grunde genommen ja – es gilt als sehr instabil und zerbrechlich. Allerdings gibt es mittlerweile verschiedene Zusammensetzungen auf dem Markt. Jede einzelne davon erfüllt einen besonderen Zweck.

Borosilikatglas ist eine davon und wird häufig für nachhaltige Trinkflaschen, Teekannen, Vorratsbehälter sowie andere Gefäße in chemischen Laboren verwendet. Dort liegt auch sein Ursprung, wo es überwiegend für verschiedenste chemische Substanzen verwendet wird.

Trinkflasche aus Glas
Borosilikatglas ist u.a. in Glas Trinkflaschen in Verwendung.

Herkömmliches Glas zerspringt bei kochend heißen Temperaturen üblicherweise, Borosilikatglas hingegen hält sowohl extremen Temperaturschwankungen als auch Chemikalien stand.

Warum ist Borosilitglas so stabil?

Die chemische Widerstandsfähigkeit ist bei Borosilikatglas einfach unglaublich! Genauso ist es auch bei kochend heißem Wasser – dieses Glas ist nahezu unkaputtbar. Warum ist das so?

Die Ursache für die besondere Stabilität sind die geringen Wärmeausdehnungskoeffizienten. Normales Glas, wie z.B. ein Sektglas, dehnt sich bei hohen Temperaturen üblicherweise sehr schnell aus. Dabei wird die Spannung so groß, dass es platzt. Borosilikatglas dehnt sich bei hohen Temperaturen jedoch nicht aus, weshalb es auch nicht platzt.

Wie wird Borosilikatglas hergestellt?

Seine hohe Stabilität ist auf ein besonderes Herstellungsverfahren zurückzuführen. Die wichtigsten Bestandteile von Borosilikatglas sind die Elemente Bortrioxid (Bor) und Siliciumdioxid. Daraus leitet sich auch der Name dieser speziellen Glas-Art ab. Bor kommt auch bei der klassischen Glasherstellung zum Einsatz, allerdings in weitaus geringeren Mengen als bei Borosilikatglas.

Glas Herstellung
Glas wird bei sehr hohen Temperaturen hergestellt.

Bei der Fertigung wird das Borosilikatglas sehr hohen Temperaturen ausgesetzt und dann innerhalb kürzester Zeit heruntergekühlt. Durch diesen schnellen Temperaturwechsel verdichtet sich das Material sehr rasch und bekommt so die besondere Stabilität.

Wofür wird Borosilikatglas verwendet?

Dank der außergewöhnlichen Eigenschaften kann Borosilikatglas für verschiedene Zwecke verwendet werden. Es kann sowohl für die Herstellung von technischen Gläsern als auch für optische Linsen verwendet werden. Ebenso kann es in der Beleuchtungstechnik, der Medizintechnik und in der chemischen Industrie eingesetzt werden.

In der Lebensmittelindustrie ist Borosilikatglas ebenfalls ein fixer Bestandteil. Es nimmt keinerlei Gerüche oder Geschmäcker auf, hält hohen Temperaturen stand und du kannst es problemlos in die Spülmaschine stellen.

Deshalb wird es in dieser Sparte auch immer beliebter: ob für Trinkflaschen, Getränkebehälter wie Teekannen oder Vorratsdosen – das dünnwandige, besonders leichte und trotzdem stabile Borosilikatglas wird immer häufiger im Haushalt und Alltag eingesetzt.

Die Vorteile von Glasflaschen aus Borosilikatglas

Borosilikatglas meistert thermische, chemische und mechanische Herausforderungen mit Bravour. Gerüche, Verfärbungen oder Bakterien haben bei ordnungsgemäßer Nutzung und Pflege keine Chance. Es ist besonders stoßfest, ein Leben lang geruchs- und geschmacksneutral, sehr robust und auch noch schnittfest.

Egal ob heiße Getränke oder eiskalte Erfrischungen – extreme Temperaturschwankungen sind für Borosilikatglas kein Problem. Außerdem ist es absolut spülmaschinenfest. Das bedeutet, dass es selbst nach regelmäßigen Spülvorgängen in der Maschine nicht trüb wird, sondern glasklar bleibt.

6 wissenswerte Fakten über Borosilikatglas

Im Folgenden haben wir 6 interessante Fakten über das Material für dich zusammengestellt. Wirklich spannend, was diese besondere Glas-Art draufhat. 🙂

1. Borosilikatglas ist sehr hitzebeständig

Herkömmliches Glas zerspringt bei übermäßiger Hitzeeinwirkung. Borosilikatglas hält starker Hitze stand, weil es einen sehr hohen Schmelzpunkt besitzt. Diese Eigenschaft ist auf den niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten zurückzuführen. So können selbst extreme Temperaturen dem Borosilikatglas nichts anhaben: es fängt nicht an zu schmelzen, sondern bleibt klar und robust.

Kritisch wird es erst ab einer Temperatur von ca. 515 Grad Celsius – aber diese Temperaturen sind in kaum einem Haushalt zu finden. Welche Vorteile bringt das für dich? Aufgrund dieser besonders hohen Hitzebeständigkeit kannst du Backformen oder Glasflaschen aus Borosilikatglas problemlos in die Spülmaschine stellen oder sie mit kochend heißen Wasser befüllen. Du kannst dir dabei sicher sein, dass es nicht zerspringt.

2. Geringes Gewicht und hohe Stabilität

Aufgrund des dünnwandigen und feinen Aufbaus ist Borosilikatglas sehr leicht. Der besondere Herstellungsprozess sowie der hohe Anteil des Elements Bor machen das Glas stabil und robust.

Deshalb wird es auch gerne für Trinkflaschen, Karaffen, Teekannen sowohl für unterwegs als auch für zu Hause verwendet. Trotz der hohen Stabilität ist es doch Glas, deshalb auch nicht zu 100% bruchsicher. Während kleine Stöße kein Problem darstellen, solltest du aufpassen, dass die Glasflasche aus Borosilikatglas nicht aus großer Höhe herunterfällt.

3. Chemische Widerstandsfähigkeit

Borosilikatglas ist sowohl extremen Temperaturen als auch leichten Stößen gegenüber widerstandsfähig. Auch Chemikalien haben bei Borosilikatglas keine Chance. Der Grund dafür ist der hohe Bor-Gehalt.

Selbst schlimmste Chemikalien wie saure Lösungen, starke Säuren, Jod oder Chlor können Borosilikatglas nichts anhaben. Lediglich Phosphorsäure, Flusssäure und starke Laugen können die chemische Beständigkeit des Glases beeinträchtigen.

Gut zu wissen

In seiner chemischen Beständigkeit und Widerstandsfähigkeit übertrifft Borosilikatglas die meisten Metalle und Werkstoffe!

4. Geruchs- und geschmacksneutral

Herkömmliche Glas- oder Plastikflaschen nehmen im Laufe der Zeit sowohl Gerüche als auch Geschmäcker auf. Außerdem kommen oft unschöne Verfärbungen durch z.B. schwarze Tees hinzu. Borosilikatglas ist das beste Glas für die Aufbewahrung von Lebensmitteln, weil es keinerlei Chemikalien oder andere gesundheitsschädliche Stoffe enthält.

Darüber hinaus ist es auch geschmacksneutral und nimmt keine Gerüche, Geschmäcker oder Verfärbungen an. Selbst Schwarztee ist für Borosilikatglas kein Problem.

5. Nachhaltig & umweltfreundlich

Das Thema Nachhaltigkeit ist heute aktueller denn je. Mit wiederverwendbaren Trinkflaschen kannst du einen enormen Beitrag zu einem nachhaltigen Lebensstil leisten. Borosilikatglas ist gut für deine Gesundheit und wirkt sich positiv auf die Umwelt aus. Weil es so robust und widerstandsfähig ist, hat es eine längere Lebensdauer als herkömmliches Glas.

Plastik im Meer
Im Gegensatz zu Plastik ist Glas nachhaltig einsetzbar!

Damit schonst du deinen Geldbeutel und sparst gleichzeitig Ressourcen und Energie bei der Herstellung ein. Indem du Glas Trinkflaschen aus Borosilikatglas nutzt, tust du der Umwelt einen großen Gefallen. Im Vergleich zu herkömmlichen Glasflaschen können Glasflaschen aus Borosilikatglas nach dem Einschmelzen vollständig recycelt und wiederverwendet werden.

6. Borosilikatglas ist BPA frei

BPA oder Bisphenol A ist eine der meistverwendeten Chemikalien weltweit. Es wird überwiegend als Weichmacher in Kunststoffen und Harzen verwendet. Nach wie vor ist es in vielen Plastik-Trinkflaschen, Lebensmittelbehältern oder Kunststoffgeschirr enthalten. Durch Erhitzen können bereits geringe Mengen in den menschlichen Körper gelangen.

Verschiedene Studien haben erwiesen, dass BPA sich auf das menschliche Hormonsystem auswirkt. Die Ergebnisse dieser Studien deuten speziell auf eine krebserregende und fortpflanzungsschädliche Wirkung hin.

Trinkflaschen aus Borosilikatglas

Wenn du ausreichend trinkst, steigerst du automatisch deine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Außerdem beugst du Kopfschmerzen und Müdigkeit effektiv vor.

Mit einer passenden Trinkflasche fällt es dir bestimmt leichter, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Außerdem leistest du mit langlebigen und wiederverwendbaren Trinkflaschen einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Sie können jederzeit wieder befüllt und bei entsprechender Pflege auch lange benutzt werden.

Trinkflaschen BPA frei
Flaschen aus Glas sind lang haltbar und belasten dadurch kaum die Umwelt.

Als gesundheits- und umweltfreundliche Alternative gegenüber Behältern aus umweltschädlichem Plastik, ist Borosilikatglas ein zukunftsorientiertes Produkt. Seine chemische Beständigkeit ist perfekt für die Lagerung von Lebensmitteln und Getränken geeignet.

Hilfreiche Pflegetipps von Borosilikatglas

Vor der ersten Nutzung solltest du das Produkt erstmal auf Beschädigungen überprüfen. Anschließend reicht eine gründliche Spülung mit Geschirrspülmittel. Eingetrocknete Flüssigkeiten solltest du vorab einweichen, bevor du den Behälter in die Spülmaschine stellst.

Bei manueller Reinigung ist wichtig, dass du keine starken Scheuermittel oder Scheuerschwämme verwendest. Eine einfache Reinigungsbürste reicht völlig aus. Borosilikatglas ist sehr temperaturbeständig, trotzdem solltest du keine Flüssigkeiten darin einfrieren. Diese dehnen sich sonst aus und können den Behälter zum Platzen bringen.

Wie wird Borosilikatglas richtig recycelt?

Borosilikatglas ist zu 100% recycelbar. Trotzdem darf es nicht als Altglas entsorgt werden. Entweder du bringst es zum Wertstoffhof oder du wirfst es in den Restmüll.

Fazit zum Thema Borosilikatglas

Die spezielle Zusammensetzung aus feinem, dünnwandigem Material und dem hohen Anteil am Element Bor sorgen trotz geringen Eigengewichts für gute Stabilität. Borosilikatglas ist zudem auch sehr robust und kratzfest. Eine Trinkflasche aus Borosilikatglas ist auch perfekt für den Sport geeignet, da kleine Stöße dem Material nichts anhaben können.

Trotzdem solltest du in manchen Situationen Acht geben, da es nach wie vor Glas und deshalb nicht zu 100% bruchsicher ist. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst du die Flasche mit einer zusätzlichen Neopren- oder Silikonhülle vor unbeabsichtigten Stürzen schützen.

Gerald Bacher
Gerald Bacher

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind mir ein besonderes Anliegen. Wir versuchen in unserem Haushalt Plastik so gut wie möglich zu vermeiden und legen bei hochwertige Materialien bei Verpackungen und Trinkflaschen besonders großen wert.